Bärgmandlipfad

Wanderroute:
Mörlialp - Sandboden - Vorder Brosmatt - Hinter Brosmatt - Fluonalp - Rückenegg - Chringe - Fontanen - Alpoglen - Mörlialp

SchweizMobil Route Nr. 576

 

Beschreibung:

Im Zentrum dieser Rundwanderung steht der Giswiler Hausberg, der Giswilerstock. Auf dem Bärgmandlipfad wird dieses gewaltige Kalkmassiv umrundet. Auf uralten Verbindungswegen geht es von Alp zu Alp.

 

Auf dem Rundwanderung bieten sich wunderbare Aus- und Einblicke: Richtung Süden das Haslital und dahinter die Berneralpen mit der Wetterhorngruppe, nach Westen das Mariental mit der imposanten Schrattenfluh, nach Norden die Hochmoor-Alpen begrenzt vom Pilatus und schliesslich nach Osten das liebliche Sarneraatal. Dazwischen bieten Alpwirtschaften währschafte einheimische Kost zur Stärkung. Für die fitten Wanderer ist ein kurzer Abstecher zum Gipfelkreuz des Giswilerstockes ein lohnendes Ziel.
Die Gegend ist überaus reich an Sagen rund um die Bärgmandli und anderen Geschichten. Diese und auch die interessante Geologie sowie Flora und Fauna der Gegend können der Broschüre zum Bärgmandlipfad entnommen werden. Grosse Teile des Weges führen durch das Wildruhe- und Jagdbanngebiet. Hier können Gemsen, Rehe und Hirsche aber auch Steinadler beobachtet werden. Währen dem Bergfrühling bietet der Rundweg einen prächtigen Querschnitt durch die herrliche Alpenflora.

 

Hinweis
Auf dem Weg gilt Leinenpflicht für Hunde, der Weg darf nicht verlassen werden.

 

Anreise
Mit Privatauto von Giswil über Panoramastrasse bis Mörlialp. Postauto fährt von Mitte Juni bis Ende Oktober 3x täglich ab Bahnhof Giswil. Siehe www.postauto.ch

 

Einkehrmöglichkeit: Alpkäserei und Beizli Fluonalp, Bergrestaurant Mörlialp

Startpunkt der Tour: Parkplatz Mörlialp
Zielpunkt der Tour: Parkplatz Mörlialp

Die Bärgmandli-Broschüre können Sie hier kostenlos downloaden... (2.4 MB)

Den entsprechenden Kartenausschnitt können Sie hier downloaden und als PDF ausdrucken.

Schwierigkeit:  mittel
Strecke:            14 km

Dauer:               4 Std. 45 Min.

Aufstieg:           900 m

Abstieg:            900 m